Yeti Cross

Stabiler Sinkflug

Das Yeti Cross Rettungsgerät lässt Pendelbewegungen, die typisch sind für Rundlkappen-Rettungsgeräte sehr schnell verschwinden. Dank seiner rechteckigen Form und der strategischen Anordnung der Luftaustrittsöffnungen ist dies möglich. Ein stabiler, pendelfreier Sinkflug wird wenige Momente nach der Öffnung erreicht.

 

Niedrigste Sinkgeschwindigkeit

 

Das besondere Design der Kappe bietet ein Maximum an projizierter Fläche und Effizienz. Optimierte Führung der Luft durch Auslassöffnungen verringert die Sinkgeschwindigkeit deutlich unter die 5.5 m/sec., die von der EN-Norm 12491 für Gleitschirmrettungsgeräte gefordert werden.

 


Schnelle und sanfte Öffnung

 

Das Yeti Cross Rettungsgerät öffnet schnell und sanft dank der Verbesserungen des Profils der Kappe und der Packmethode.

* Anmerkung: Die Anforderungen an die maximal erlaubte Sinkgeschwindigkeit eines Rettungsgerätes sind in der EN-Norm mit 5.5 m/sec. deutlich höher als in der LTF Norm, die sogar 6.8 m/sec.erlaubt.

 

5.5 m/sec.entsprechen etwa einem Sprung aus 1.25 m Höhe.

6.8 m/sec. entsprechen etwa einem Sprung aus 2.20 m Höhe.

 

Rettungsgeräte mit Musterprüfung nach EN-12491 dürfen in Deutschland verwendet werden.


Yeti Cross
ab 510,00 € 3  

Gin-Paramotor  // Noltestr. 6 // 30451 Hannover

Björn Lürßen

info@gin-paramotor.de

+49 (0) 1577-8959694  &  +49 (0)511 51519228

Gin-Gliders
Gin-Gliders Logo
www.fresh-breeze.de
Fresh-Breeze Logo
www.east-westflying.de
Motorschirmflugschule East-Westflying