PPG Smoke - im Interview

Als ich Ryan in Encinitas besuche ist es schon spät. Ein vorheriger Versuch, uns in San Francisco zu verabreden, ging leider schief und so verabreden wir uns kurzerhand neu - ca. 400 km südlich in San Diego. In seiner Garage - denn die Kinder schlafen schon. Kein Problem! Mein Ziel ist es herauszufinden, wer dieser Ryan ist und warum er sich gerade Motorschirmzubehör als Produkt ausgesucht hat. Ich nutze einige seiner Produkte bereits und erkenne in ihnen gute Qualität. Der Kurzbesuch überzeugt mich dann umso mehr. Mit viel Know How und einem starken Team bringt PPG Smoke frischen Wind in unsere Szene. Aber lest selbst!

11 Fragen an Ryan Roberts

Wann hast Du deine Firma gegründet?

Im November 2018.

 

Wie viele Mitarbeiter arbeiten aktuell bei PPG Smoke?

Insgesamt drei – ich selbst, Dan und Mark, aber unser Team hinter der Produktherstellung umfasst 50-80 Personen

 

Wo ist Deine Firma ansässig?

Produktentwicklung und Recherche finden hier in Encinitas, Kalifornien statt. Das Warenlager befindet sich in San Marcos, Kalifornien.

 

Und wer entwickelt die Produkte?

 Ich selbst, Dan und Mark.


 

Wer testet sie?

Das machen wir gemeinsam, und es gibt einige weitere Personen, insbesondere unsere Händler, die uns mit Tests und Feedback unterstützen.

 

Warum PPG Supplies?

Dafür gibt es zwei Gründe: Qualität und Preis. Ich hatte Probleme mit Powerfloats und mit meinem Nirvana Smoke System, also habe ich beschlossen, eine Firma zu gründen, die diese Art von Produkten herstellt.

 

Was ist Dein Hintergrund?

X Google, Youtube usw. Ich habe auch 6 Jahre in der privaten Wetterindustrie gearbeitet. Ausgebildet bin ich als Hardware und Software Ingenieur, aber irgendwie bin ich dann im Marketing gelandet. Privat kiteboarde ich bereits 12 Jahre und fliege, seit ich ein Kind bin.

 

Wie viele Paramotorschulen gibt es in den USA?

Vielleicht 40 oder 50? Das ist spekulativ, es gibt viele Teilzeitinstruktoren, aber etwa 10 bis 15 sind Vollzeit am Markt. 

Was denkst Du generell über den Sport – Gesetze, Entwicklung, Anzahl der Flieger…?

Meiner Meinung nach ist die Welt müde davon, hinter Bildschirmen zu sitzen. Rausgehen ist die nächste große Sache. Wir haben im letzten Jahrzehnt einen Boom des Actionsport erlebt, aber der jetzt eintretende langsame Rückgang gibt anderen Interessen Raum. Die Menschen erkunden, was im Freizeitbereich möglich ist.

  

 

 


Was ist Dein nächster großer Schritt? Wann siehst Du ihn auf dem Markt?

Wir arbeiten an einer Menge interessanter Produkte. Eins nennt sich „Super Muffs“ und es handelt sich um high-end noise Kopfhörereinsätze für 3M Ear Muffs, -37 db gesamtes Schalldämmmaß für Musik und andere Features wie GoPro Mikrofon und Akkusupport für die Kamera. Die anderen Projekte sind noch größer, z.B. ein E-PPG, der kostengünstig und lange fliegt, mit zeitlosem Design und einem Titanrahmen für sowohl Benzin- als auch Elektromotor. 

Gibt es noch etwas, das Du hinzufügen möchtest?

Das Feedback zu unseren Produkten ist großartig, wir sind wirklich glücklich mit unserem Fortschritt und ich bin guter Dinge, die Firma nachhaltig aufzubauen. Das Ziel ist es, die Kosten zu reduzieren und noch höhere Stückzahlen an den Kunden zu verkaufen, ähnlich wie Dell Computer es gemacht hat, oder Best Kiteboarding oder ein anderes dieser „JIT“ - just in time – Unternehmen. Dieses Model in unserer Branche anzuwenden macht Sinn und hat Vorteile für Händler und Vertriebler, die abhängig vom Warenverkauf als Teil ihres Einkommens sind.

PPG Float
222,00 € 3
PPGSmoke
199,00 € 2 189,00 € 3